Do

26

Jan

2017

Fußballabteilung des TuS Usseln rüstet sich für die Zukunft

Mehrere schwere Verletzungen, die teilweise das Karriereende bedeuteten, und ein paar wenige Abgänge zu anderen Mannschaften erforderten ein zukunftsgerichtetes Handeln der Verantwortlichen in der Fußballabteilung des TuS Usseln.

Auf vermehrt junge und jüngere Spieler möglichst aus dem eigenen Ort aber auch aus dem Upland richtete sich das Augenmerk des Abteilungsleiters Dirk Klinkmann in ständiger Abstimmung mit dem Vorstand und dem Trainer.

Dem Abgang des zweiten Torhüters Pascal Wäscher zum TuSpo Mengeringhausen bereits in der Winterpause wurde zugestimmt. Gleichzeitig konnte der TuS Usseln Steven Arp vom TSV Schwalefeld zurück- und zwei Nachwuchsspieler hinzugewinnen. Tim Vanderstuyf, zuletzt für die A-Jugend in Oberschledorn/Grafschaft auf dem Fußballplatz, und Felix Göbel stellen die Weichen für eine extreme Verjüngung des Gesamtkaders.

Die Veränderung wird noch deutlicher mit den bereits feststehenden Zugängen in der Sommerpause. Für die kommende Saison stehen aktuell vier weitere Personalien fest - allesamt Nachwuchsspieler aus Usseln.

Mit Tim Koch (zwischenzeitlich in der Jugend des Verbandsligisten Neheim/Hüsten unter Vertrag) und Jan Louis Bender (aktuell Gruppenliga A-Jugend bei der JSG Rhena/Lelbach) wollen zwei spielstarke Fußballer den Wechsel in den Seniorenfußball beim TuS Usseln schaffen.
Ein ebenfalls junger Spieler mit viel Potential kehrt nach einem kurzen Abstecher nach Westfalen wieder zum Heimatverein zurück. Hendrik Peters verlässt nach nur einem Jahr den SV Oberschledorn/Grafschaft und wird den TuS wieder in der Defensive bereichern. Aus der eigenen A-Jugend JSG Diemelsee/Upland rückt schließlich noch Julian Krause in den Seniorenbereich auf und macht das vorläufige Quartett an Neuzugängen komplett.

Weitere Neuzugänge in der Sommerpause sind nicht ausgeschlossen.

„Wir sind sehr stolz und froh, dass wir die Nachwuchsspieler aus Usseln, die sicherlich ein höheres Niveau als Kreisliga A-Fußball haben, für einen Start im Seniorenfußball beim TuS Usseln verpflichten konnten. Bedanken möchten wir uns bei allen abgebenden Vereinen für die unkomplizierte Zusammenarbeit“, so der federführende Abteilungsleiter Dirk Klinkmann, der tatkräftig von Timo Lange unterstützt wird.

Trainer Jens Binternagel verlässt den TuS Usseln – Norman Kaiser übernimmt die Hauptverantwortung

Zeitliche und ausschließlich private Gründe führten bei Jens Binternagel zu dem Entschluss, schon zur Winterpause das Traineramt beim TuS Usseln niederzulegen. Mit großem Bedauern, aber viel Verständnis mussten die Spieler, Abteilungsverantwortliche und der Vorstand diese Entscheidung zur Kenntnis nehmen. „Die Zusammenarbeit mit Jens war vorbildlich, professionell und freundschaftlich. Unser Umgang war geprägt von Offenheit und Fairness. Wir verlieren ihn nur sehr ungern, aber verstehen und respektieren seine Entscheidung. Nicht ausschließen möchten wir von unserer Seite, in ferner Zukunft erneut mit Jens Binternagel zusammen zu arbeiten. Wir wünschen ihm persönlich alles erdenklich Gute für die Zukunft und bedanken uns für die geleistete Arbeit“, kommentierte der 1. Vorsitzende Torsten Vogel den Verlust.
Der bisherige Co.-Trainer Norman Kaiser rückt aufgrund seiner sehr guten Arbeit in der zweiten Reihe somit zum Haupttrainer auf und wird den TuS Usseln auf eine hoffentlich erfolgreiche Rückrunde vorbereiten.